Golda Schultz & Jonathan Ware

Golda Schultz & Jonathan Ware

»Songs of love, loss, and new beginnings«

Programm

Franz Schubert:
Heimliches Lieben D 92.2
Der Morgenkuss D 264
Romanze aus »Rosamunde« D 797/3
Suleika I  D 720
Suleika II D 717

George Crumb:
‘Apparition – Elegiac Songs and Vocalises ‘

Richard Strauss:
Sechs Lieder op. 68

Über die Veranstaltung

Die mehr als 200 Lieder von Richard Strauss stehen immer noch im Schatten seiner Orchesterwerke und Opern. Dabei offenbart ihr langer Entstehungszeitraum das gesamte Spektrum der Strauss’schen Klangsprache. Hierzulande noch weniger bekannt ist der höchst originelle Liedzyklus des amerikanischen Komponisten George Crumb. Golda Schultz, der helle junge Stern am Opernhimmel, die Sängerin, die das Abschlusskonzert des letzten Heidelberger Frühling verzauberte, hat sich diesen Zyklus für ihren ersten Heidelberger Liederabend ausgesucht und stellt ihn gleichberechtigt zwischen Schubert und Strauss.

In Kooperation mit der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Wir danken
Heidelberg_Engineering_Logo

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Do 30. März 2017 19:30 Uhr

Alte Aula der Universität Heidelberg

Künstler/Besetzung

Golda Schultz, Sopran
Jonathan Ware*, Klavier

*Alumnus der Festival Akademie